Sonntag, 23. April 2017

Herausgeber

Herausgeber der perspektive 21 ist der
SPD Landesverband,
Regine-Hildebrandt-Haus,
Alleestraße 9
14469 Potsdam
Tel.:03 31-730 980 00,
Fax.:03 31-730 980 60
info@perspektive21.de

Acrobat Reader

Acrobat Reader wird zum Anzeigen von pdf-Dateien benötigt.

» zum Download

Klara Geywitz zu Gaulands Wunsch nach Doppelmandat: Das fragwürdige Bild des Herrn Gauland

Brandenburgs AfD-Vorsitzender Alexander Gauland hat angekündigt, im Falle seiner Wahl in den Deutschen Bundestag, Landtags- und Bundestagsabgeordneter gleichzeitig sein zu wollen. Dazu erklärt SPD-Generalsekretärin Klara Geywitz: „Herr Gauland hat durch sein Handeln als Landtagsabgeordneter bewiesen, dass er sein Mandat nur als Bühne für Provokationen nutzt. Wo es in Ausschüssen und Sitzungen des Landtages keine mediale Aufmerksamkeit gibt, da ist auch kein Herr Gauland – ganz egal, wie wichtig die Gespräche sind. Deshalb passt es ins Bild, wenn er jetzt ankündigt, Bundestags- und Landtagsabgeordneter gleichzeitig sein zu wollen. Zwei, wenn man den Wählerauftrag ernst nimmt, Vollzeitjobs.

Herr Gauland hat jegliche Glaubwürdigkeit verloren. Erst dementiert er, in Frankfurt (Oder) für den Bundestag kandidieren zu wollen, dann tritt er genau dort an. Jetzt bewirbt er sich um einen Platz in der parlamentarischen Kontrollkommission des Landtages. Wie lange er dem Landesparlament angehören möchte, sagt er nicht. Ich fordere Alexander Gauland auf, vor der Bundestagswahl zu erklären, wie er mit seinem Landtagsmandat im Falle seiner Wahl umgehen will.“